• Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.
  • Bahnhof Püttlingen
    Zentrum für Kultur, Kunst, Bildung und Tourismus.

Monika Künzel - Werkschau TRIP and STEP


Facettenreiche Bilder ab 18. Juni zu sehen
Das Kulturforum Köllertal stellt mit der neuen Ausstellung TRIP and STEP eindrucksvolle Werke der in Riegelsberg lebenden Künstlerin Monika Künzel aus. Die Ausstellung, die ursprünglich für Anfang März geplant war, musste wegen des Lockdowns verlegt werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nach einer mehrmonatigen Verschiebung jetzt diese tollen Bilder von Monika Künzel im Kulturbahnhof zeigen können", sagte Heike Kolling-Krumm, Geschäftsführerin des Kulturforums. Die Werkschau präsentiere einen imposanten Querschnitt durch das kreative Schaffen der Künstlerin.

In ihren Bildern verwendet sie eine ungewöhnliche Technik aus gedruckten und gemalten Flächen und Strukturen. Dabei lässt sie sich auch durch digitale Varianten inspirieren und experimentiert mit der Wahrnehmung.

Begegnung von Malerei, Druck und Collage

„Der Prozess des Gestaltens ist der Beginn eines Dialogs, bei dem am Anfang eine Idee steht. Das Gegenüber will eine Antwort von mir, und ich begegne ihm mit verschiedenen Mitteln: den Techniken der Malerei, des Drucks oder der Collage", beschreibt Monika Künzel ihre Arbeitsweise.

Es sei ein Festhalten von Erleben und Erfinden, von Fantasien, Erinnerungsspuren und Träumen. Sie stehe dabei einer Herausforderung gegenüber, die sich selbstständig gemacht habe.

Einzelausstellung bereits 1993 im Bahnhof

Die Künstlerin stammt aus Mönchengladbach und absolvierte in den 1960er Jahren eine Grundlehre an der Werkkunstschule Krefeld. Später studierte sie Design an der Fachhochschule in Saarbrücken.

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen führten sie nach Frankreich, Luxemburg, Spanien und England. 1993 hat sie mit dem Titel „Gestern – heute" eine der ersten Einzelausstellungen im Püttlinger Bahnhof gestaltet.

Wichtiger Bestandteil im Leben der Künstlerin ist auch ihre pädagogische Arbeit insbesondere mit Kindern. Von 1980 bis 2007 leitete sie mit viel Engagement ihre private Malschule in Riegelsberg.

Die Ausstellung TRIP and STEP ist bis 30. September im Bistro-Restaurant des Bahnhofs zu sehen. Es ist Donnerstag bis Samstag von 17 bis 22 Uhr und Sonntag von 12 bis 14 und von 18 bis 22 Uhr geöffnet. Zur Ausstellung wird ein Prospekt veröffentlicht.

 

Vergangene Ausstellungen:
Spuren - Raum - Körper - Werkschau von regionalen Künstlerinnen und Künstlern >
Lotusblüte und Kurkuma – Werke von Lioba Amann >
subspaces – Fotografien von Patrick Hoffmann >
Kunst in Püttlingen >
Sommersichten - Werke von Martha Schmitt >
Ansichts-Sachen - Werke von Monika Himber >
Versuchsanordnung - Werke von Joachim Ickrath >
Industrielles Erbe unserer Region >